1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
07.01.2017 / Inland / Seite 8

»Die Linie der SPD wird immer unglaubwürdiger«

Verbände erwarten von Sozialdemokraten im Umweltausschuss des EU-Parlaments Votum gegen CETA. Gespräch mit Michaela Kruse

Gitta Düperthal

Mit einer gemeinsamen Aktion haben Berliner und Brandenburger Verbände am Freitag vor dem Büro der Europaabgeordneten der SPD, Susanne Melior, dafür geworben, dass sie ihren Einfluss geltend machen soll, um die Handelsabkommen TTIP, CETA und TiSA zu stoppen. Konnten Sie die Abgeordnete von dem Ziel überzeugen?

Etwa 40 Vertreterinnen und Vertreter unseres breiten Bündnisses von Organisationen wie zum Beispiel den Naturfreunden, ATTAC, Greenpeace und dem Berliner Wassertisch waren dort, um zu verdeutlichen, was wir von Susanne Melior erwarten: Nämlich, dass sie am kommenden Donnerstag im Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, ENVI, des Europäischen Parlaments ihren Einfluss gegen CETA geltend macht. Dem Ausschuss liegt ein Antrag vor, der sich gegen das Abkommen ausspricht. Wir erwarten von ihr, dass sie diesen unterstützt. Leider teilt sie unsere Meinung dazu wohl eher nicht.

Wie war die Reaktion der Abgeordneten auf d...

Artikel-Länge: 4083 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.