Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
03.01.2017 / Inland / Seite 4

Zu Fuß nach Aleppo

Eindrücke von einem langen Marsch mit Konfliktpotential

Reimar Paul

Die ältere Dame, die ihren blauen Kleinwagen am Straßenrand im brandenburgischen Örtchen Schlabendorf parkt, hat die Scheibe heruntergelassen, als der bunte Zug passiert. »Is’ dit ’ne Demonstration?«, will sie wissen. »Ja. Es geht nach Aleppo. Für Frieden in Syrien, gegen den Krieg«, antwortet ein junger Mann. »Ach so«, die Frau nickt nach einem kurzen Moment. »Aleppo. Dann weeß ick Bescheid.«

Nach Aleppo. Für Frieden, gegen den Krieg. Am zweiten Weihnachtsfeiertag sind knapp 400 Frauen und Männer in Berlin aufgebrochen. Die Zahlen der Beteiligten schwanken: Am Freitag morgen sind im Museums­dorf Baruther Glashütte noch 61 Marschierer zur 27 Kilometer langen Etappe gestartet, am nächsten Tag in Luckau sind es wieder mehr als 80. Polen und Deutsche stellen die größten Kontingente. Auch einige Syrer laufen mit, Franzosen, Briten, am Silvestertag schließt sich ein Paar aus Italien an. Ein Mann, der wegen schwerer Handicaps im Rollstuhl sitzt, wird von Freunde...

Artikel-Länge: 4482 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €