Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. Februar 2021, Nr. 49
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
22.12.2016 / Inland / Seite 5

»Bologna-Reform ist krachend gescheitert«

Mehrheit der Professoren beklagt schlechte Arbeits- und Studienbedingungen

Ralf Wurzbacher

Zuviel Bürokratie, schlechte Lehrbedingungen und Mitarbeiter in der Befristungsmühle. Die sogenannten Hochschulreformen der vergangenen Jahre stoßen unter Professoren auf breite Ablehnung. Nach den Befunden einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach verbringt das Lehrpersonal gegenwärtig fast die Hälfte der Arbeitszeit mit dem Verfassen von Gutachten, Anträgen und Tätigkeiten der akademischen Selbstverwaltung. Bezahlt wird das mit Abstrichen bei der Ausbildung und Betreuung der Studierenden. Kein gutes Haar lassen die Befragten am »Bologna-Prozess«: Der sei »krachend gescheitert«.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Deutschen Hochschulverbands (DHV) unter Beteiligung von rund 1.000 Professoren und anderen Wissenschaftlern durchgeführt. Nimmt man die Ergebnisse, dann hängt der Haussegen ziemlich schief an Deutschlands Unis. Verglichen mit einer ähnlichen Studie von vor 40 Jahren fallen die Einschätzungen heute über weit...

Artikel-Länge: 3057 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen