Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
10.12.2016 / Ausland / Seite 6

Das Gesetz der Begierde

Am Sonntag wählen die Mazedonier ein neues Parlament

Roland Zschächner

Die Mazedonier sind am Sonntag aufgerufen, über ein neues Parlament abzustimmen. Alle bisherigen Umfragen sagen einen Sieg der langjährigen rechten Regierungspartei VMRO-DPMNE gefolgt von der sozialdemokratischen SDSM voraus. Viele Wahlberechtigte sind zudem noch unentschlossen, ob sie überhaupt bzw. für wen sie ihr Kreuz machen werden. Wie die zentrale Wahlkommission am Mittwoch mitteilte, wird die Abstimmung von mehr als 4.000 einheimischen Beobachtern und 650 aus dem Ausland, davon 280 von der OSZE, verfolgt werden.

Insgesamt werden 123 Abgeordnete gewählt, jeweils 20 in den sechs Wahlkreisen; drei Sitze werden von den im Ausland lebenden Mazedoniern bestimmt. Von den 2,1 Millionen Einwohnern sind 1,7 Millionen stimmberechtigt. Neben den beiden großen Parteien, VMRO und SDSM, treten insgesamt elf Listen an. Das Zünglein an der Wage wird wie auch in der Vergangenheit den albanischen Parteien zukommen: der eher zur SDSM tendierenden DPA sowie der vormals ...

Artikel-Länge: 3949 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €