Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
10.12.2016 / Inland / Seite 5

Mietpreisbremse für Konzerne

Einigung auf geringere Ausgaben für Geschäftsräume besiegelt Übernahme der bayerischen Kfz-Werkstattkette durch französische Mobivia

Simon Zeise

Worunter die Mehrheit der Bevölkerung leidet, trifft nun auch die Industrie: Die Mieten sind zu hoch. Die Autowerkstattkette Auto-Teile-Unger (ATU) müsse zwölf statt der in der Branche üblichen vier Euro pro Quadratmeter für die Hälfte ihrer 600 Filialen zahlen, hatte dpa am Donnerstag mit Verweis auf »Unternehmenskreise« gemeldet.

ATU wurde im September von der Mobivia Groupe übernommen – unter Vorbehalt, denn die französische Werkstattkette war nicht bereit, den hohen Mietzins zu übernehmen. Sollten die Kosten nicht gesenkt werden, wollte Mobivia eine Frist zur Übernahme am Donnerstag abend verstreichen lassen. Kurz vor Tageswechsel zum Freitag wurde sich aber geeinigt: »Wir haben nun die Chance, im Schulterschluss mit unserem künftigen Eigentümer Mobivia Groupe den Weg zurück zu Wachstum und Profitabilität fortzusetzen«, teilte der Vorsitzende der ATU-Geschäftsführung, Jörn Werner, am Freitag am Stammsitz im oberpfälzischen Weiden mit. Der Verkauf solle...

Artikel-Länge: 3087 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €