Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 11. Dezember 2019, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
07.12.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

EU nörgelt über »Brexit-Stil«

Euro-Gruppenchef fordert von Briten »andere Haltung«. Unterhändler Barnier macht Zeitdruck geltend

In Brüssel zeigen sich die Eurokraten genervt vom Londoner »Brexit-Style«: Euro-Gruppenchef Jeroen Dijsselbloem nutzte das EU-Finanzministertreffen am Dienstag, um den bisherigen Kurs der britischen Regierung bei deren Vorgehen bzw. Nichtvorgehen im Zusammenhang mit dem geplanten EU-Austritt zu kritisieren. In London müsse man »eine andere Haltung« an den Tag legen, um den »Brexit« reibungslos und geordnet zu gestalten, so der Niederländer. »Die Dinge, die ich bisher gehört habe, sind mit reibungslos und geordnet unvereinbar«, zitierten ihn die Agenturen.

Vor allem stößt dem Euro-Finanzaufseher offenbar die versuchte Rosinenpickerei der Briten auf: Bestimmte Optionen, die sich London offenhalten wolle, werde es nicht ...

Artikel-Länge: 2269 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €