Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. April 2021, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.11.2016 / Feuilleton / Seite 14

Vorschlag: Die jW-Programmtips

Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht

AIDS – Erbe der Kolonialzeit

SARS, Vogelgrippe, HIV, Ebola – und bald, wie in nicht mehr zählbaren Filmchen vorhergesagt, der Zombie­virus? An AIDS starben bislang mehrere zehn Millionen Menschen, mehr als 30 Millionen sind mit dem HI-Virus infiziert. Neben der Suche nach einem Impfstoff ist die größte Herausforderung, die Dynamik der Pandemie zu verstehen. Virologen, Biologen und Historiker haben die Spuren des AIDS-Virus bis zu seinen Anfängen zurückverfolgt. In Krankenhäusern und Laboren in der Demokratischen Republik Kongo stießen die Forscher auf ein Archiv von Gewebeproben aus der Kolonialzeit.

Arte, Sa., 21.40

James Patterson: Alex Cross

Bisschen Erholung: Polizeipsychologe Alex Cross jagt einen skrupellosen...

Artikel-Länge: 2252 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €