Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
25.11.2016 / Sport / Seite 16

Fußball: China am Punkt

Frankfurt am Main. Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat »das verzweifelte Sehnen des Volkes« nach Spitzenfußball erhört und Angela Merkel in die Pflicht genommen. Die Fußballverbände beider Länder werden heute im Berliner Kanzleramt umfassende Kooperationsvereinbarungen unterzeichnen. Chinas stellvertretende Premierministerin Liu Yandong wird dem Prozedere beiwohnen. Im Prinzip handelt es sich um einen Fünfjahresplan. In diesem Zeitraum leisten Deutscher Fußballbund (DFB) und Deutsche Fußballiga (DFL) Hilfestellungen in Teilbereichen wie Trainer-, Spieler- oder Schiedsrichterausbildung.

DFB und DFL gelten im Reich der Mitte als eine Art Blaupause für bewährte Fußballstrukturen. Und Präsident Xi Jinping geht die...

Artikel-Länge: 2250 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €