Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
15.11.2016 / Sport / Seite 16

Immer auf die Kleinen

Aus den Unterklassen

Marek Lantz

»Es gibt keine Kleinen mehr«, dekretierte einst der Hanauer Arbeitersohn Rudi Völler als DFB-Teamchef in seinem berühmten Weißbier-Tobsuchtsanfall im Fernsehen. Gut ein Jahrzehnt später erstrahlen die Klassengrenzen im europäischen Nationalmannschaftsgekicke längst wieder im alten Glanz. Insgesamt 29 Qualifikationsspiele zur 2018 in Russland anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft fanden am Wochenende auf UEFA-Terrain statt – in keinem einzigen überraschte der Außenseiter.

Selbst die vorprogrammierten Blamagen, etwa beim niederländischen Gastspiel in Luxemburg, sie blieben aus. Mit 3:1 setzte sich die krisengeschüttelte Elftal halbwegs standesgemäß im Steuerparadies durch. Arjen Robben traf in seinem ersten Länderspiel nach ziemlich genau einjähriger Zwangspause zum 1:0, bevor der Luxuskörper mal wieder im Oranje-Trikot zu streiken begann und er zur Halbzeit ausgewechselt werden musste. Die eigen...

Artikel-Länge: 2808 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €