Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
03.11.2016 / Inland / Seite 4

Rassisten auf Nachwuchsfang

Sachsen-Anhalt: Protest gegen rechten Kongress in Schnellroda. Universität Halle zeigt Ableger der »Identitären« wegen Hausfriedensbruchs an

Susan Bonath

Zum »Aufstehen gegen Rassismus« mobilisiert das Bündnis »No Halgida« am Sonnabend nach Schnellroda im sachsen-anhaltischen Saalekreis. Auf dem Rittergut in der Gemeinde Steigra bei Halle veranstaltet die dort ansässige rechte Denkfabrik »Institut für Staatspolitik« (IfS) ein Treffen. Mit einem zweitägigen Wochenendkongress will deren Kopf, Götz Kubitschek, die 75. Ausgabe des zweimonatlich erscheinenden IfS-Hausblatts Sezession feiern, das extrem Rechten wie Rechtslibertären und -konservativen ein Forum bietet. »Wie auf der letzten Demonstration gegen die ›Sommerakademie‹ werden wir das Bild von der harmonischen Dorfgemeinschaft stören, uns mit Aktivisten vor Ort solidarisieren und die rechten Strukturen gemeinsam angreifen«, heißt es im Protestaufruf.

Das IfS gibt sich als Sprachrohr und Schulungsfabrik für rechtskonservative Jungakademiker. Von grölenden und prügelnden Neonazibanden grenzen sich Meinungsmacher Kubitschek und seine Clique offiziell ab. En...

Artikel-Länge: 4367 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €