jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
21.10.2016 / Inland / Seite 5

Bei VW drohen Einschnitte in Milliardenhöhe

Bis 2020 sollen 3,7 Milliarden gekürzt werden. Auch 35-Stunden-Woche will der Konzern angreifen

Der Autobauer VW plant Kürzungen in Milliardenhöhe. Der Konzern will Stellen vernichten und womöglich auch den geltenden Tarif beschneiden. Angeblich, um das Unternehmen zukunftsfähig zu machen. Bis 2020 sollen 3,7 Milliarden Euro eingespart werden. Ein Teil der Summe soll im Rahmen des bereits 2014 aufgelegten »Effizienzprogramms« eingespart werden. VW-Markenchef Herbert Diess hat am Donnerstag für Tausende Fachkräfte fünf Stunden mehr Arbeitszeit pro Woche ins Spiel gebracht. Er sprach von einer 40-Stunden-Woche für die Mitarbeiter in der Technischen Entwicklung (TE). Bisher gilt für sie laut VW-Haustarif, der noch ein Jahr läuft, in aller Regel eine 35-Stunden-Woche. Diess sprach im Wolfsburger Stammwerk bei der Betriebsversammlung. Das Treffen war nicht öffentlich.

Nach Informationen der Deutschen Presseagentur will Diess seine 40-Stunden-Ansage nicht als Forderung verstanden wissen. Es gehe ihm um Lösungen für ein Nadelöhr. Die TE leide seit Monaten u...

Artikel-Länge: 3553 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €