Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
19.10.2016 / Feuilleton / Seite 11

Ein Komplize packt aus

Udo Bregers Anekdoten über William S. Burroughs, Brion Gysin und andere

Jürgen Schneider

Alles begann im Sommer 1971 mit einem Telefonanruf des Übersetzers Carl Weissner beim Göttinger Kleinverleger Udo Breger, dessen Verlag gerade seinen endgültigen Namen bekommen hatte: Expanded Media Editions. Weissner wollte wissen: Warum machst du nicht mal was von Burroughs? Ein halbes Jahr später reiste Breger in Begleitung von Gerhard Steidl nach London und begegnete erstmals William S. Burroughs und Brion Gysin. Während Steidl sich später in seinem eigenen Verlag der Veröffentlichung der Bücher von Günter Grass widmen sollte – ein ordentlicher deutscher Pfeifenraucher, ein Heteroalphatier mit SS-Vergangenheit und kein schwuler, armeeuntauglicher Exjunkie aus den USA wie Burroughs –, war die Londoner Begegnung für Breger, wie er in seinem Buch »Road Stops – Stationen einer Lebensreise mit Burroughs, Gysin und vielen anderen« schreibt, »ein wichtiges Ereignis, eine völlig neue Erfahrung. Jetzt kennen wir uns, und das wird so bleiben, bis dass der Tod u...

Artikel-Länge: 7282 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €