Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
18.10.2016 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Österreichs Drucker ringen um Tarifvertrag

Unternehmerverband will nicht verhandeln. Betriebsräte berufen Versammlungen ein

Österreichs Drucker bereiten sich auf eine harte Auseinandersetzung um ihren Tarifvertrag vor. Das teilte die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) am vergangenen Mittwoch mit. Am selben Tag hatten 120 Betriebsräte an einer Konferenz teilgenommen, um über eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen im Druckgewerbe zu sprechen. Unter den Betriebsräten, so die GPA-djp, herrsche große Unzufriedenheit über das Vorgehen des Verbands Druck und Medientechnik. Der Unternehmerzusammenschluss hatte Ende September überraschend erklärt, nicht länger über einen Tarifvertrag – in Österreich Kollektivvertrag – verhandeln zu wollen.

»Wir haben den Kollektivvertrag gemeinsam in sozialpartnerschaftlicher Verantwortung erarbeitet, jetzt distanzieren sich die Arbeitgeber davon«, erklärte Michael Ritzinger, Vorsitzender des Wirtschaftsbereichs Druck in der GPA-djp. Die Unternehmer versuchten nun, ...

Artikel-Länge: 2857 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €