13.10.2016 / Ausland / Seite 6

Einheit gegen Kolonialismus

Befreiungsfront der Westsahara hofft auf internationale Solidarität

Die Bevölkerung der weitgehend von Marokko annektierten Westsahara hat am Mittwoch den »Tag der nationalen Einheit« gefeiert. Mit dem offiziellen Festakt in einem der sahrauischen Flüchtlingslager auf algerischem Staatsgebiet erinnerte die Regierung der Demokratischen Arabischen Republik Sahara (DARS) an einen Beschluss der einst von der spanischen Kolonialmacht eingesetzten Ratsversammlung der Sahrauis, der Djemaa. Diese hatte am 12. Oktober 1975 in Ain Ben Tili beschlossen, die Befreiungsfront Polisario zu unterstützen, die seit 1973 einen bewaffneten Kampf gegen die Kolonialherren führte. Zudem wiesen die versammelten Repräsentanten Gebietsansprüche Marokkos und Mauretaniens zurück.

DARS-Präsident Brahim Ghali, Nachfolger des am 31. Mai verstorbenen Mohammed Abdelaziz, würdigte in seiner Ansprache bei dem Festakt die wachsende internationale Unterstützung für die Westsahara. Diese sei vor allem bei den jüngsten Debatten in der UN-Vollversammlung und in ...

Artikel-Länge: 3367 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe