Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
13.10.2016 / Inland / Seite 5

Leistungen bringen, Pillen einwerfen

Studierende stehen unter starkem Stress. Die Folgen reichen von Unruhe bis zur Medikamenteneinnahme

Johannes Supe

An die eigene Studienzeit in den 70er und 80er Jahren erinnert sich Martin Litsch noch genau. Neben Volkswirtschaftslehre und Soziologie noch vier Semester Geographie zu absolvieren, hätte einfach seinen Interessen entsprochen. An die spätere Karriere habe er bei der Fächerwahl nicht gedacht. Auch habe es beim Lernen an der Universität Trier keine große Hektik gegeben. Im Kopf ist Litsch zudem die tägliche Radioansage zur Mittagszeit geblieben: »Guten Tag meine Damen und Herren, guten Morgen liebe Studenten.« Aus dem unbeschwerten Studenten von damals ist etwas geworden: Martin Litsch ist Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbands. In der Funktion zieht er über die heutigen Studienbedingungen ein weniger erfreuliches Fazit: »Manchmal hat es den Anschein, als gebe es zwischen Prüfung und Praktika kaum noch Zeit zum eigentlichen inhaltlichen Studieren.«

Am Dienstag stellte die Krankenkasse in Berlin die in ihrem Auftrag angefertigte Erhebung »Studierendens...

Artikel-Länge: 3805 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €