1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
12.10.2016 / Inland / Seite 5

Flüchtlinge wehren sich gegen Umzug

Mehr als 100 Bewohner in Berliner Erstaufnahmeeinrichtung sollen Unterkunft wechseln

Nelli Tügel

Seit Tagen versucht das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) mehr als hundert Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung (EAU) Bornitzstraße in Berlin-Lichtenberg zu einem Auszug zu bewegen. Ein Großteil der Betroffenen harrt jedoch in der Unterkunft aus, in der insgesamt 500 Menschen leben. Am Montag waren nach Angaben des LAF-Sprechers Sascha Langenbach erst 30 Bewohner in die Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne in Berlin-Spandau umgezogen.

Hintergrund des Konflikts ist die Angst der Flüchtlinge vor einer Verschlechterung der Wohnverhältnisse. Viele von ihnen leben bereits seit einem Jahr in der Bornitzstraße und hoffen darauf, zeitnah so untergebracht zu werden, dass sie selbständig kochen können. Dies sei ihnen – nach Aussagen einer Ehrenamtlichen der Willkommens­initiative Lichtenberg – bei Beginn von Umbauarbeiten in der Bornitzstraße in Aussicht gestellt worden. Dafür waren Bewohner freiwillig zusammengerückt und in Funktionsräume umgezogen.

Am Mi...

Artikel-Länge: 3670 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €