Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
01.10.2016 / Inland / Seite 0

Antifaschistisches Vermächtnis

Mit einer Kundgebung wurde in Berlin an den 80. Jahrestag der Gründung der Internationalen Brigaden in Spanien erinnert

Carmela Negrete

Trotz anhaltenden Regens kamen am Sonnabend gut 100 Menschen in den Volkspark Friedrichshain in Berlin, um am Denkmal für die deutschen Interbrigadisten an den 80. Jahrestag der Gründung der Internationalen Brigaden zu erinnern. 1936 waren Menschen aus vielen Ländern Europas und von anderen Kontinenten nach Spanien gekommen, um die bedrohte Republik gegen die von Hitler und Mussolini unterstützten Franco-Faschisten zu unterstützen. Ihr Gruß »¡No Pasarán!« – Sie werden nicht durchkommen – ist bis heute lebendig.

Zu der Kundgebung aufgerufen hatte die Vereinigung Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936–1939 e.V. (KFSR). Diese im September 2001 gegründete Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, die Tradition und Geschichte der deutschen Antifaschisten im Spanischen Kr...

Artikel-Länge: 2461 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €