Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.09.2016 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Unbegründete Hoffnungen

Zu jW vom 20. September: »Hauptgewinn und Trostpreise«

Viele Hoffnungen auf ein Ende des neoliberalen politischen Systems verbinden sich mit einer »rot-rot-grünen« Parteienkoalition. Aber wird diese nicht in Wirklichkeit eine »rosa-rötlich-grünliche« Politiksuppe sein, die für CETA- und TTIP-Konsorten ein leicht verdauliches Menü darstellt?

Hans Eichhorn, per E-Mail

Alte SPD

Zu jW vom 21. September: »Affront gegen Basis«

Nichts Neues bei der SPD seit der Bewilligung der Kriegskredite vor mehr als 100 Jahren.

Ernst Herbst, per E-Mail

Neoliberale Klassenjustiz

Zu jW vom 8. September: »Eltern haften für ihre erwachsenen Kinder«

Ein neuerlicher Skandal der bundesdeutschen Rechtsprechung: Eine (Erwerbsunfähigkeits-)Rente in Höhe von 615 Euro nicht nur als hinreichend – also als angemessen -, sondern auch noch als »hinreichende Mittel« zu definieren, um zur Existenzsicherung eines Dritten beizutragen – das hat mir die Zornesröte ins Gesicht getr...

Artikel-Länge: 5079 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €