Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
24.09.2016 / Ausland / Seite 1

Guerilla votiert für den Frieden

Kolumbien: FARC-Kämpfer mit großer Mehrheit für Abgabe der Waffen und Gründung neuer Bewegung

André Scheer

Am Ufer des Yarí im Süden Kolumbiens sollte am Freitag (Ortszeit) mit der Verlesung der Abschlusserklärung die nationale Delegiertenkonferenz der FARC-Guerilla zu Ende gehen. Sprecher der Organisation bestätigten bereits, dass sich die Kämpfer der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens mit großer Mehrheit für den von ihren Unterhändlern in Havanna mit der Regierung von Staatschef Juan Manuel Santos ausgehandelten Friedensvertrag ausgesprochen haben. »Wir spüren eine sehr starke Unterstützung«, erklärte Iván Márquez, der die FARC-Delegation bei den Verhandlungen geleitet hatte. Allerdings äußerten Delegierte die Sorge dar...

Artikel-Länge: 1974 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €