Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.09.2016 / Feuilleton / Seite 11

Schwengelrecht und Ordnung

Oder: Ein Gesetzloser gesteht

Wiglaf Droste

Der Vokabel »Schwengelrecht« haftet etwas Anzügliches an, aber das ist eine entweder naiv unwissende oder aber beabsichtigt vulgäre Auffassung respektive Verwendung des Begriffs. Denn weder hat das Schwengelrecht mit dem »Ladenschwengel« zu tun, einer recht geringschätzigen Bezeichnung für einen Ladenjungen oder Ladendiener noch mit dem zuweilen als »Schwengel« angepriesenen männlichen Glied, in dem, wenn es »Schwengel« genannt wird, eine gewisse Größe mitschwingt, ja -schwengelt.

In Wahrheit handelt es sich beim Schwengelrecht um ein altes Nachbarrecht, das einem Bauern ermöglicht, sein Feld bis an die Grundstücksgrenze seines Nachbarn heran zu beackern. Deshalb darf er mit landwirtschaftlichem Gerät diese Grenze – beispielsweise mit dem Rad einer Maschine – überschreiten, wofür der Anrainer ihm gemäß Schwengelrecht einen halbmeterbreiten Streifen seines Grundstücks zur Verfügung stellen muss.

Ich habe schon willent- und wissentlich gegen das eine o...

Artikel-Länge: 4290 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €