Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.09.2016 / Inland / Seite 5

Bankrotter Agrarkonzern verscherbelt

Gustav-Zech-Stiftung übernimmt Großteil der insolventen KTG

Die Bremer Gustav-Zech-Stiftung übernimmt die meisten Aktivitäten des insolventen Agrarkonzerns KTG Agrar in Deutschland. Das teilte das Unternehmen vergangenen Freitag in Hamburg mit. Mit der Transaktion sei ein wesentlicher Teil des Verwertungsprozesses abgeschlossen. Die Stiftung werde die landwirtschaftlichen Betriebe der Gruppe in Deutschland mit Ausnahme der Standorte Kohlberg und Quesitz fortführen. Außerdem gingen 50,06 Prozent an der KTG Energie AG an die Stiftung. Für weitere Beteiligungen in Rumänien und Litauen laufen gesonderte Verkaufsverhandlungen weiter.

Die verschachtelte und intransparente KTG Agrar AG hatte Anfang Juli Insolvenz angemeldet, nachdem die Zinsen für eine Anleihe nicht mehr gezahlt werden konnten (siehe jW vom 8.7.). Das Unternehmen bewirtschaftet große Flächen vor allem in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Nachdem die AG einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt hatte, musste der Gründer und langjährige V...

Artikel-Länge: 3790 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.