Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
16.09.2016 / Feminismus / Seite 15

Vermieten des Bauches bald untersagt

Indiens Regierung bringt Gesetz zum weitgehenden Verbot von Leihmutterschaften auf den Weg

Thomas Berger

Indiens Kabinett will Schluss machen mit der kommerziellen Leihmutterschaft. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat die Regierung in Neu-Delhi bereits Ende August vorgelegt. Danach soll das Austragen von Babys für andere nur noch aus »altruistischen Motiven« weiter erlaubt sein. Als Leihmutter zugelassen sind danach nur noch Frauen, die selbst verheiratet sind und schon mindestens ein eigenes Kind zur Welt gebracht haben. Zudem sollen sie »enge Verwandte« des Paares sein, das ihre Hilfe in Anspruch nimmt. »Auftraggeber« dürfen nur verheiratete Paare sein, die seit wenigstens fünf Jahren kinderlos sind.

Dies bedeutet, dass Ausländer, insbesondere homosexuelle sowie unverheiratete Paare, Alleinstehende sowie Partner, die schon ein eigenes oder adoptiertes Kind haben, nicht mehr in Frage kommen. Für die meisten »Surrogacy Clinics« im Land, deren Geschäftsmodell ausschließlich die Vermittlung von Leihmüttern an interessierte Paare und deren Betreuung ist, dürf...

Artikel-Länge: 3859 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €