Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.09.2016 / Inland / Seite 2

»Sachsen spart auf Kosten der Kommunen«

Kinderarmut konzentriert sich in sächsischen Großstädten. Die Linke will mit Landeshilfe gegensteuern. Gespräch mit Sören Pellmann

Markus Bernhardt

Am Sonnabend findet die 9. Armutskonferenz der sächsischen Linksfraktion in Leipzig statt. Diese steht unter dem Motto »Kinderarmut bekämpfen – soziale Herausforderung ersten Ranges«. Wie stellt sich die Lebenssituation von Kindern in Ihrer Stadt dar?

Mit einer Kinderarmutsquote von 27 Prozent nimmt Leipzig nicht nur die traurige Spitzenposition in Sachsen ein, sondern liegt neben Dortmund auch bundesweit »vorn«. Obwohl auch in meiner Heimatstadt die Zahl der offiziell registrierten Arbeitslosen rückläufig ist, profitieren Kinder in Familien mit Langzeitarbeitslosigkeit kaum davon.

Welche weitergehenden Probleme resultieren daraus?

Inzwischen ist es für diese Familien kaum noch möglich, eine preiswerte Wohnung zu finden. Der Anteil von Kindern in Förderschulen ist in Leipzig ebenso überdurchschnittlich hoch wie die Quote derer, die keinen oder nur einen niedrigen Schulabschluss erreichen.

Und wie sieht es diesbezüglich in anderen Regionen des Freistaates aus?

...

Artikel-Länge: 4284 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €