Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
03.09.2016 / Ansichten / Seite 8

Dialektik eines Tages

Großdemonstrationen in Venezuela

André Scheer

Die Tatsache, dass man heutzutage fast überall und immer Zugriff auf das Internet hat, bringt manchmal interessante Effekte mit sich. In Venezuela, wo moderne Smartphones zumindest in den großen Städten allgegenwärtig sind, haben am Donnerstag viele Anhänger der Opposition ihren Frust über den Verlauf der Großdemonstration gegen die Regierung in Caracas spontan und ungefiltert in alle Welt hinausposaunt – bevor ihnen ihre Tageszeitungen und Fernsehsender klarmachen konnten, dass sie Zeugen eines gigantischen Erfolges geworden seien. Die Enttäuschung ist nachvollziehbar, denn die Führer der Rechten hatten im Vorfeld bei ihren Gefolgsleuten riesige Erwartungen geschürt. Die Rede war von einem »historischen« und »entscheidenden« Tag, von einer »Einnahme« oder »Besetzung« der Hauptstadt. Geblieben ist davon eine einstündige Kundgebung, dann wurden die Teilnehmer nach Hause geschickt.

Das Hauptproblem von Venezuelas Opposition ist sie...

Artikel-Länge: 2916 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €