Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.09.2016 / Ausland / Seite 6

Neue Indizien für Kooperation

»Islamischer Staat« rekrutiert in Türkei offenbar ungestört Kämpfer

Peter Schaber

Die Kommission für Außenbeziehungen der kurdischen Autonomieregion Rojava im Norden Syriens hat eine umfangreiche Zusammenstellung von Dokumenten veröffentlicht, um die Zusammenarbeit staatlicher Stellen in der Türkei mit der Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS, Daesh) zu belegen. Am Donnerstag präsentierte der Vorsitzende der syrisch-kurdischen Partei der Demokratischen Union (PYD), Salih Muslim, das Dossier auf einer Konferenz im Europaparlament in Brüssel. Er betonte, dass die kurdischen Kräfte in Syrien im Kampf gegen den IS Unterstützung benötigten: »Wir wollen, dass Araber, Syrer und Kurden frei zusammenleben. Das sind auch europäische Werte.«

Das nun von der Rojava-Administration veröffentlichte Dossier enthält Materialien, die von den kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) im Zuge der Gefechte mit dem IS gesammelt wurden. Zahlreiche Ausweispapiere türkischer IS-Kombattanten sowie türkische Einreisestempel ausländischer Kämpfer – teilweise in ...

Artikel-Länge: 3742 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €