1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
01.09.2016 / Ausland / Seite 6

Irgendwann König

Frankreichs Wirtschaftsminister Macron verlässt die Regierung Hollande – um vielleicht selbst Präsident zu werden

Hansgeorg Hermann

Weder links noch rechts, vielleicht Monarchist oder doch eher Republikaner – der französische Wirtschaftsminister Emmanuel Macron, die wohl schillerndste Figur der sozialdemokratischen Regierung in Paris, ist am Dienstag nachmittag zurückgetreten. Mit seinem ehemaligen politischen Mentor, dem amtierenden Präsidenten François Hollande, hatte er zuvor zu Mittag gegessen – wohl auch deshalb, weil das rundliche Staatsoberhaupt prinzipiell keine Dinge von Bedeutung bespricht, ohne vorher ordentlich getafelt zu haben. Der Rücktritt war für den Staatschef und seinen Ministerpräsidenten Manuel Valls am Ende keine Überraschung mehr. Macron, das erklärte Hätschelkind der Finanz- und Wirtschaftseliten nicht nur jenseits des Rheins, hatte seit seiner Ernennung am 26. August 2014 vor allem den die Regierung tragenden Parti Socialiste (PS) mit bisweilen bizarren Ansagen immer wieder gegen sich aufgebracht.

In die zwei Jahre währende Amtszeit des 38 Jahre jungen Minister...

Artikel-Länge: 4080 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.