24.08.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Bittere Bilanz

Land der enttäuschten Hoffnungen. 25 Jahre ukrainische Unabhängigkeit

Reinhard Lauterbach

Als am 24. August 1991 – dem Samstag der Woche, die mit dem »Augustputsch« in Moskau begonnen hatte – das Parlament der Ukrainischen Sowjetrepublik in einer Sondersitzung den Austritt der Republik aus der Sowjetunion beschloss, glaubten viele, es könne nur aufwärts gehen mit dem Land. War die Ukraine doch die wirtschaftlich zweitwichtigste Republik der Union, Standort wichtiger Forschungsinstitute und riesiger Industriegebiete, ausgestattet mit einem Gutteil des fruchtbaren Schwarzerdebodens und einer Bevölkerung von 52 Millionen Menschen. Selbst Zbigniew Brzezinski bescheinigte ihr, ein »Kronjuwel in Russlands Imperium« zu sein, weshalb die USA alles daransetzen müssten, die Abtrennung von Russland zu verfestigen. 25 Jahre später ist nur letzteres gelungen. Doch die Bevölkerung ist durch Emigration und eine der niedrigsten Geburtenraten Europas um mindestens zehn Millionen geschrumpft. Große Teile der Industrie liegen brach, die Erde wird von US-amerika...

Artikel-Länge: 6921 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe