Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
18.08.2016 / Medien / Seite 15

Erwartete Bedrohung

Verschärfte Angriffe auf oppositionelle Presse nach gescheitertem Putsch in der Türkei. Can Dündar tritt als Chefredakteur von Cumhuriyet zurück

Nick Brauns

Nach dem gescheiterten Putsch vom 15. Juli in der Türkei geht das Regime von Präsident Recep Tayyip Erdogan hart gegen oppositionelle Medien vor. Unter Ausnutzung des vorerst für drei Monate verhängten Ausnahmezustands wurden bereits 16 Fernseh- und 23 Radiosender, 45 Zeitungen und 15 Zeitschriften verboten. Während diese Medien fast ausschließlich der als Drahtzieherin des Putsches bezichtigten Bewegung des Predigers Fethullah Gülen zuzurechnen waren, finden sich unter Dutzenden festgenommenen oder per Haftbefehl gesuchten Journalisten auch Mitarbeiter anderer Medien wie der prokurdischen Nachrichtenagentur DIHA.

Am Dienstag verfügte ein Istanbuler Gericht die »zeitweilige« Schließung der prokurdischen Tageszeitung Özgür Gündem. Antiterroreinheiten stürmten anschließend das Istanbuler Redaktionsbüro der Zeitung. Dutzende Mitarbeiter wurden festgenommen und ihre Computer beschlagnahmt. Das Verbotsverfahren war unter dem Vorwurf eingeleitet worden, die als ...

Artikel-Länge: 4901 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €