Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
16.08.2016 / Ausland / Seite 6

»Schutztruppe« nach Juba

Nach UN-Resolution: Äthiopien verstärkt seinen Einfluss im Südsudan. Dessen Regierung fürchtet um die Souveränität des Landes

Knut Mellenthin

Die Regierung des Südsudan hat ihre Bereitschaft angedeutet, der Verstärkung der internationalen Militärkräfte im Land zuzustimmen, die der UN-Sicherheitsrat am Freitag beschlossen hatte. Eine gründliche Prüfung und Diskussion der Resolution zeige, dass diese sowohl negative wie auch positive Elemente enthalte, sagte Informationsminister Michael Makui am Sonntag nach einer Sondersitzung des Kabinetts in der Hauptstadt Juba. Nach der Regierung solle sich auch das Parlament mit dem Beschluss befassen, kündigte Makui ohne Angabe eines Zeitplans an.

Die südsudanesische Regierung hatte die von den USA eingebrachte UN-Resolution zunächst ohne Einschränkung als Verletzung der Souveränität des Landes abgelehnt. Die Entscheidung im Sicherheitsrat fiel mit elf Stimmen gegen vier Enthaltungen von Russland, China, Venezuela und Ägypten. Vor allem die beiden Vetomächte äußerten in der Debatte gleichfalls Bedenken über die Auswirkungen des Beschlusses auf die Souveränit...

Artikel-Länge: 3906 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.