Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Januar 2021, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
10.08.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

»KPD-Verbot – das Damoklesschwert über uns«

DKP fordert Rehabilitierung und Entschädigung der Betroffenen. Ein Gespräch mit Patrik Köbele

Markus Bernhardt

Was hat die KPD vor 60 Jahren in den Augen der Herrschenden so gefährlich gemacht, dass sie diese verboten?

Grundsätzlich ging es darum, die einzige Partei auszuschalten, die tatsächlich den Kapitalismus beseitigen wollte. Das machte die Kommunistische Partei in den Augen der herrschenden Klasse durchaus zu Recht gefährlich. Da man das nicht zugeben möchte, wurden und werden andere Dinge vorgeschoben.

Welche zum Beispiel?

Damals ging es konkret vor allem darum, dass die KPD eine zentrale Kraft gegen die Remilitarisierung war und mit ihrem Kampf um die Einheit Deutschlands Adenauers Politik der »Westintegration« des »halben« Deutschlands störte. Die zeitlichen Parallelen sind deutlich. 1951 kamen die Pläne zur Remilitarisierung ans Licht und der Verbotsantrag gegen die KPD wurde gestellt. 1956 wurde die Bundeswehr gegründet und die KPD verboten.

Nicht wenige antifaschistische Widerstandskämpfer wurden damals kriminalisiert und verfolgt. Welche Folgen hatte die...

Artikel-Länge: 3510 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €