10.08.2016 / Ausland / Seite 6

CEO gegen Amtsinhaber

Wahlen in Sambia: Ein Geschäftsmann will den geschwächten Präsidenten verdrängen

Sibylle Wonka

Am Donnerstag wird in Sambia zum zweiten Mal innerhalb von 19 Monaten über einen neuen Präsidenten abgestimmt. Edgar Lungu muss sich nach knapp anderthalb Jahren Amtszeit einer Neuwahl stellen. Ebenfalls neu gewählt wird das Parlament, und das Volk soll über eine Änderung der Verfassung entscheiden.

Schärfster Konkurrent Lungus ist heute wie auch vor anderthalb Jahren Hakainde Hichilema, Unternehmer und Vorsitzender der »United Party for National Development« (UPND). Bei der Wahl im Januar letzten Jahres lag er mit 1,7 Prozent nur knapp hinter Lungu. Dessen Sieg erkannte er bis heute nicht an. In den vergangenen Monaten konnte er allerdings etliche vergrämte Spitzenpolitiker der Regierungspartei »Patriotic Front« (PF) in seinen Reihen begrüßen.

Geprägt war der Wahlkampf von zahlreichen Gewalttaten und Polizeiübergriffen. Nach Angaben der US-amerikanischen Organisation »Armed Conflict Location and Event Data« (ACLED), die sich wiederum auf die Auswertung sam...

Artikel-Länge: 4191 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe