Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
04.08.2016 / Feuilleton / Seite 10

Do-it-yourself-Biologie

Thomas Wagner

Immer mehr Amateure wollen die Evolution als Biohacker in die eigene Hand nehmen. Man nennt diese Leute auch Do-it-yourself-Biologen, Biopunks oder Outlaw-Biologen. Die Anhänger dieser neuen Graswurzelbewegung sprechen von einer »Demokratisierung« der Gentechnologie. Ihre Protagonisten seien die legitimen Erben der Computerhacker der 1970er Jahre.

Die Arbeitsabläufe der Gentechniker werden denen von Autoren immer ähnlicher. Die Bastelbiologen manipulieren das Erbgut mit Hilfe von Computern, die Programme nutzen, die wie Textverarbeitungssysteme funktionieren. Eine synthetische Biologie, die viel präziser, effizienter und darüber hinaus auch leichter anwendbar als die bislang praktizierte Gentechnik sei, werde »ermöglichen, Organismen durch das Schreiben von DNA maßzuschneidern«, schreibt Klaus Schwab, der Vorsitzende des von ihm gegründeten Weltwirtschaftsforums, in seinem gerade veröffentlichten Buch »Die vierte industrielle Revolution«.

Vor wenigen...

Artikel-Länge: 3523 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €