Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
02.08.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Leere Kornkammer

Keine Löhne, Hunger und Generalstreik: Unter dem Druck internationaler Gläubiger ­provoziert das Mugabe-Regime in Simbabwe einen Aufstand

Raoul Rigault

Was passieren kann, wenn Auslandsschulden eines Staates um jeden Preis eingetrieben werden sollen, zeigt sich dieser Tage im Süden Afrikas. »Simbabwe brennt«, schrieb die linksliberale Tageszeitung Mail & Guardian aus der benachbarten Republik Südafrika vergangene Woche. Tatsächlich könnte sich in der ehemaligen britischen Kolonie Südrhodesien ein Ende der seit 36 Jahren währenden Herrschaft des einstigen Guerillaführers Robert Mugabe als Premier anbahnen. Anfang Juli war es aufgrund von Hungersnöten und nicht ausgezahlten Gehältern der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes zu dreitägigen landesweiten Massenprotesten samt Generalstreik gekommen.

Die Polizei versuchte, die Demonstranten mittels Tränengas, Wasserwerfern und Schlagstockeinsatz auseinanderzutreiben. Innenminister Ignatius Chombo drohte allen Streikenden mit »der ganzen Härte des Gesetzes«. Laut Amnesty International wurden 300 Personen festgenommen. Die Repression zeigte allerdings kaum...

Artikel-Länge: 5670 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €