01.08.2016 / Inland / Seite 4

»Krieg. Macht. Flucht.«

Sachsen-Anhalt: Antimilitaristen demonstrierten gegen Aufrüstung und Kriegsübungen in der Colbitz-Letzlinger Heide

Susan Bonath

Dutzende Kriegsgegner protestierten am Sonntag mit mehreren Mahnwachen und Aktionen gegen die Aufrüstung des Gefechtsübungszentrums (GÜZ) Altmark in der Colbitz-Letzlinger Heide (Sachsen-Anhalt). Damit ging das fünfte »War starts here«-Camp in Potzehne bei Letzlingen unter dem Motto »Krieg. Macht. Flucht.« zu Ende. An den Aktionen, darunter ein Friedensritt und Vorträge, hatten sich laut Veranstalter bis zu 150 Menschen beteiligt.

Die Polizei meldete rund 85 Teilnehmer. Die Proteste seien »insgesamt friedlich verlaufen« und hätten »nicht die Dimension der Vorjahre erreicht«. Insgesamt habe sie 43mal Identitäten festgestellt, zwölf Durchsuchungen vollzogen und sieben Platzverweise verhängt. Am Samstag hätten Beamte 16 Ordnungswidrigkeiten wegen Betretens militärischer Anlagen aufgenommen. Zudem habe die Polizei einen Fotoapparat beschlagnahmt. »Es bestand der Verdacht, dass damit illegale Aufnahmen militärischer Einrichtungen erstellt wurden«, teilte sie mi...

Artikel-Länge: 3940 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe