21.07.2016 / Ausland / Seite 6

Marschrichtung für Syrien

Der Westen will »Opposition« an Regierung beteiligen. Geberkonferenz in Washington

Karin Leukefeld

Heute treffen sich die USA auf Außenministerebene mit ihren internationalen und NATO-Bündnispartnern. Dabei soll es um die Marschrichtung in Syrien und im Irak gehen. Nach einer Lagebesprechung mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini am Dienstag in London reisten die Außenminister aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Italien zu einer »Geberkonferenz für den Irak« weiter nach Washington. Diese war unter anderem von den USA und Deutschland initiiert worden. Bei dieser Gelegenheit sollen Gelder für rund zehn Millionen hilfsbedürftige Menschen in dem Land eingeworben werden, das auf dem fünften Platz der weltweit ölreichsten Länder steht.

Der Geberkonferenz folgt am heutigen Donnerstag ein Treffen der Außenminister von Ländern der Anti-IS-Koalition, an dem neben Gastgeber John Kerry auch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und sein neuer britischer Amtskollege Boris Johnson teilnehmen werden. Letzterer hatte am Dienstag betont, dass ...

Artikel-Länge: 4479 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe