Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
11.07.2016 / Inland / Seite 5

Nahles will noch mehr Privatvorsorge

Arbeitsministerin startet »Rentendialog«, CSU will eigenes Konzept zur Alterssicherung vorlegen

Jana Frielinghaus

Seit dem Frühjahr schwelt eine Debatte um eine bessere Absicherung im Alter. Denn die gesetzlichen Renten der heute Erwerbstätigen werden in etwa der Hälfte der Fälle nur Hartz-IV-Niveau erreichen. Am Freitag nachmittag startete Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles mit einem vertraulichen Spitzentreffen einen »Rentendialog«, an dem neben Fachleuten Vertreter der Gewerkschaften und Sozialverbände wie auch der Unternehmer und der Versicherungswirtschaft teilnahmen. Eine zweite Dialogrunde soll am 4. Oktober, die dritte am 20. Oktober stattfinden. Danach will Nahles ein Reformkonzept vorlegen.

Noch vor Beginn der Zusammenkunft wusste das Handelsblatt (Freitagausgabe), die Ministerin wolle »dem Vernehmen nach« Leistungsverbesserungen bei der gesetzlichen Rente »vermeiden« und statt dessen Betriebsrenten und private Vorsorge noch stärker fördern. Tatsächlich sollte die stärkere Förderung der »Eigenvorsorge«, insbesondere der Betriebsrenten, Thema des Treffens ...

Artikel-Länge: 3588 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €