Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
09.07.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Euro-Lobbyisten am Werk

Polens Wirtschaft schürt Kampagne für einen Beitritt zur Gemeinschaftswährung. Vorsitzender der Regierungspartei meint »vielleicht in 40 Jahren«

Reinhard Lauterbach

Das Ergebnis des britischen EU-Referendums hat Polen in eine neue Lage gebracht. Der wichtigste Verbündete, auf den die Warschauer Regierung setzen wollte, wird der Union mittelfristig nicht mehr angehören. Jetzt malen Warschauer Kommentatoren das schwarze Szenario aus, dass das Land in der EU an den Rand gedrängt werden könnte. Zwar wird mit Genugtuung registriert, dass die BRD und Frankreich divergierende Interessen hinsichtlich der Fortentwicklung der EU haben – Haushaltsdisziplin hier, Investitionsförderung und Schuldenvergemeinschaftung dort –, so dass von einer engeren Integration einstweilen wenig zu sehen ist. Doch ist aus Warschauer Sicht absehbar, dass die Euro-Zone zumindest faktisch zum Entscheidungszentrum der EU werden dürfte. Und das ist ein Problem, denn Polen ist nicht Mitglied der Gemeinschaftswährung.

Das widerspricht den politischen Ambitionen der Warschauer Regierung. So hat die wirtschaftsnahe und in der polnischen Politik einflussrei...

Artikel-Länge: 4589 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €