Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.06.2016 / Ausland / Seite 7

Panzer für die Al-Nusra-Front

Syrien: UN-Sicherheitsrat will Friedensgespräche voranbringen. Doch nicht alle spielen sauber

Karin Leukefeld

In New York sollte ab Mittwoch (Ortszeit) erneut die Lage in Syrien auf der Tagesordnung des UN-Sicherheitsrates stehen. Ziel ist es, die festgefahrenen Gespräche zwischen den Konfliktparteien über eine Beendigung des Krieges wieder in Gang zu bringen.

Im Februar war eine Feuerpause vereinbart worden, nachdem die USA und Russland sich auf die Bedingungen geeinigt hatten. Neben der syrischen Regierung haben mehr als 150 Kampfgruppen die Vereinbarung unterzeichnet. Die Umsetzung wird von Russland in Syrien vom Stützpunkt Hmeimin aus, von den USA durch ihr Operationszentrum im jordanischen Amman und von der UNO in Genf überwacht. Ausgeschlossen von der Waffenruhe sind allerdings die Al-Nusra-Front und der »Islamische Staat« (IS). Von der UNO als Terrororganisationen bewertet, sollen sie weiter bekämpft werden. Diese Regelung hat in den vergangenen Monaten allerdings dazu geführt, dass die beiden Hauptkonfliktparteien sich gegenseitig vorwarfen, die Waffenruhe...

Artikel-Länge: 4034 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €