24.06.2016 / Feuilleton / Seite 10

Das Gekritzel

Letzte Lenins (9): Ein fast unlesbarer Gedenkstein in Sassnitz, Rügen

Carlos Gomes

Am Sassnitzer Hafen auf der Insel Rügen ist eine Steintafel aus rotem Granit zu sehen, die Lenins Reise nach Russland vor 99 Jahren gedenkt. Nachdem Lenin seine Zugfahrt in Begleitung einer kleinen Gruppe im Exil lebender russischer Sozialisten am 9. April 1917 in Zürich angetreten hatte, durchquerte er ganz Deutschland und traf zwei Tage später in Sassnitz ein. Hier blieb er im Zug und arbeitete die ganze Nacht an seinen »Aprilthesen«, bevor die Waggons am nächsten Nachmittag auf eine Fähre geladen und nach Schweden befördert wurden. Schließlich gelangte Lenin über Finnland nach Petrograd (heute: Sankt Petersburg), wo er die instabile politische Lage nutzte, um seine in den Zürcher Bibliotheken und Gesprächskreisen geschmiedeten Revolutionspläne zu verwirklichen und die kapitalistische Weltordnung anzug...

Artikel-Länge: 2536 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe