Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 7. / 8. Dezember 2019, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
23.06.2016 / Ausland / Seite 6

Kampf um Demonstrationsrecht

Premierminister Manuel Valls verhängt Kundgebungsverbot für Paris und löst Staatskrise aus – Innenminister widerspricht und hebt es auf

Hansgeorg Hermann, Paris

Mit einem am Dienstag abend verhängten strikten Demonstrationsverbot für die Hauptstadt Paris hat der sozialdemokratische französische Ministerpräsident Manuel Valls eine schwere Staats- und Regierungskrise ausgelöst. Nicht nur die Gewerkschaften als Organisatoren der seit knapp vier Monaten andauernden Mobilisierung gegen Valls’ neues, unternehmerfreundliches Arbeitsrecht sondern auch Sprecher aller politischen Parteien reagierten mit Empörung auf die vom Premier angestrebte teilweise Aussetzung des von der Verfassung garantierten Rechts auf freie Meinungsäußerung. Am Mittwoch nachmittag ruderte die Regierung zurück. Gegen das Verdikt seines Regierungschefs gab Innenminister Bernard Cazeneuve für den heutigen Donnerstag eine Kundgebung rund um die Place de la Bastille frei.

Am Mittwoch morgen schien zunächst, im negativen Sinne, alles klar zu sein. In einem gegen neun Uhr veröffentlichten Kommuniqué verbot der Polizeipräfekt von Paris »unter den gegebenen...

Artikel-Länge: 4324 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €