Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
16.06.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Konkurrenz hofft auf »Brexit«

Luxemburg, Dublin, »Mainhattan« und Berlin hoffen auf Stücke vom Londoner Finanzkuchen

Dieter Schubert

In Finanzkreisen herrscht Panik. Das Schreckgespenst »Brexit« lässt Anleger auf der Suche nach sicherem Investment umherirren, setzt Aktien unter Druck und füttert Me­dien mit täglich neuen Horrorszenarien. Der mögliche Austritt der Briten aus der EU – am kommenden Donnerstag wird abgestimmt – gilt als Ereignis der Superlative. Allerdings nur, falls es dazu kommt. Und in der medialen Kakophonie gibt es auch erwartungsvolle Stimmen: die der Standortkonkurrenz Londons.

Ein Ja der Briten zum Ausstieg könnte Frankfurt am Main zu einem Schub verhelfen. Dort war man bislang der City an der Themse im Wettbewerb hoffnungslos unterlegen. Morgenluft wittern auch Ortschaften, bei denen sich viele bisher ...

Artikel-Länge: 2195 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €