Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
14.06.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Auf dem digitalen Trip

Für Politik und Wirtschaft sind elektronische Medien das Wunderding für bessere Bildung.

Ralf Wurzbacher

Was richten die neuen Medien eigentlich in den Köpfen unserer Kinder an? Die Frage ist so brisant wie aktuell und doch völlig unterbelichtet. Welche Folgen hat es, wenn der Nachwuchs im Grundschul-, mitunter schon im Kindergartenalter mit Handys und Tablets hantiert, durchs Internet surft, Computerspiele zockt oder in sozialen Netzwerken verkehrt? Man weiß es nicht genau, ist aber schon irritiert beim Anblick von Jugendlichen, die pausenlos und wie apathisch auf ihr Smartphone stieren. Oder von Erwachsenen, die in ihrem Sendungs- oder Allzeit-auf-Sendung-Bedürfnis die einfachsten Kommunikations- und Anstandsregeln vergessen. Und man argwöhnt: digital gleich asozial?

Die Sorge von Kinderärzten ist hingegen schon sehr konkret. »Für einen Menschen, dessen Erfahrungswelt sich früh über digitale Medien konstituiert, ist die Gefahr groß, dass er sich später in der realen Welt nicht mehr zurechtfindet«, sagt Uwe Büsching, praktizierender Pädiater aus Bielefel...

Artikel-Länge: 5763 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €