10.06.2016 / Thema / Seite 12

Mit antikommunistischer Brille

Die Thüringer Landesregierung unter der Führung der Partei Die Linke delegitimiert die DDR und reproduziert herrschende Mythen über den sozialistischen Staat

Ludwig Elm, Ekkehard Lieberam

Die Thüringer Landesregierung unter Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) veröffentlichte am 23. Februar einen Bericht zur »Aufarbeitung der SED-Diktatur«. Die darin enthaltene Darstellung der Geschichte der DDR hat für Widerspruch inner- und außerhalb der Partei gesorgt. Ludwig Elm und Ekkehard Lieberam weisen in einer demnächst erscheinenden Erklärung (»Rechte Geschichtspolitik unter linker Flagge«) die in dem Papier aufgestellten Behauptungen über den sozialistischen Staat zurück. Am heutigen Freitag präsentieren die Autoren ihr Papier im Rahmen einer Veranstaltung in Erfurt. Junge Welt dokumentiert die Erklärung in gekürzter und redaktionell leicht bearbeiteter Form. (jW)

Am 23. Februar 2016 wurde in Erfurt der 36seitige »Bericht der Landesregierung zu Stand und Weiterentwicklung der Aufarbeitung der SED-Diktatur in Thüringen für den Zeitraum März 2015 bis Februar 2016« veröffentlicht, dessen Behandlung im Landtag noch aussteht. In seiner 46. ...

Artikel-Länge: 20013 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe