Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
10.06.2016 / Inland / Seite 1

Geheimtreffen in Dresden

Politik- und Wirtschaftselite bei Bilderberg-Treffen. Linke: »Aristokratische Zustände«

In Dresden sitzen seit Donnerstag ausgesuchte Politiker und einflussreiche Wirtschaftsvertreter zusammen, um bis Sonntag im Geheimen über die Weltpolitik zu beraten. Anders als andere internationale Gipfel findet das sogenannte Bilderberg-Treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Journalisten sind nicht zugelassen, Erklärungen oder Pressekonferenzen gibt es nicht. Aus den Reihen der Bundesregierung sind die Minister Ursula von der Leyen, Thomas de Maizière und Wolfgang Schäuble (alle CDU) eingeladen.

Die Bilderberg-Gruppe, die im Jahr 1954 gegründet wurde und nach ihrer ersten Tagungsstätte benannt ist, gibt vor, »den Dialog zwischen Europa ...

Artikel-Länge: 2063 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €