Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
09.06.2016 / Ansichten / Seite 8

Kämpferin des Tages: Heidi Langer

Hartz IV ist ein Paragraphen­dschungel. Sich einen Weg durch diesen zu bahnen, ist nicht leicht – entsprechend erhält nicht jeder, dem sie zusteht, die Existenzsicherung. So etwa Kinder, die bei ihrer Oma leben. Das musste Heidi Langer im Landkreis Harz (Sachsen-Anhalt) erfahren. Hinter ihr liegt ein wochenlanger Behördenmarathon. Sie kämpfte um eine Existenzsicherung für ihre sechsjährige Enkelin. Am Montag hatte jW über ihren Fall berichtet, allerdings auf ihre Bitte hin nicht den richtigen Namen der Frau genannt. Nun darf sich die 47jährige Langer über einen Sieg freuen: Das Sozialamt zahlt doch.

»Als ich heute morgen den ›Einzelfall...

Artikel-Länge: 2020 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €