jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
09.06.2016 / Ausland / Seite 6

Stichwahl angefochten

Österreich: Unterlegene FPÖ lässt Verfassungsgericht Bundespräsidentenwahl untersuchen

Simon Loidl, Wien

Kein Ende der Querelen um die Bundespräsidentenwahl in Österreich: Am Mittwoch vormittag kündigte die rechte Freiheitliche Partei (FPÖ) an, die Stichwahl um das höchste Amt im Staat anfechten zu wollen. Bei einer Pressekonferenz erklärten Parteichef Heinz-Christian Strache, der ehemalige FPÖ-Justizminister Dieter Böhmdorfer und ein Parteianwalt, dass eine Anfechtung an den Verfassungsgerichtshof übergeben wurde. Als Grund nannten die FPÖ-Vertreter Unregelmäßigkeiten, die bei der Stichwahl stattgefunden haben sollen. Insbesondere im Zusammenhang mit der Briefwahl sei »nicht alles mit rechten Dingen zugegangen«, so Strache.

Bei der Abstimmung am 22. Mai war der FPÖ-Kandidat Norbert Hofer dem ehemaligen Grünen-Chef Alexander Van der Bellen unterlegen. Der Abstand zwischen den beiden Bewerbern betrug allerdings nur knapp 31.000 Stimmen. Am Wahlabend lag nach Auszählung der an diesem Tag abgegebenen Stimmen der FPÖ-Kandidat an erster Stelle, das Endergebnis ver...

Artikel-Länge: 3587 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €