Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
07.06.2016 / Ausland / Seite 7

Aufbruch! Aber wohin?

Neues Projekt versucht Österreichs Politlandschaft zu verändern. Ziele bleiben offen

Christian Kaserer, Wien

Spätestens seit den Bundespräsidentenwahlen vom 22. Mai dürfte es auch über die Grenzen des Alpenstaats hinweg bekannt sein, dass es große Probleme in der politischen Landschaft Österreichs gibt. Zu nennen wären die Stagnation in der rot-schwarzen Regierung, genannt Sozialpartnerschaft, und der Zulauf für das extrem rechte Lager der FPÖ. Die Grünen bleiben eine politische Minderheit und bedienen vor allem Gender- und Öko-Themen, die KPÖ erreichte bisher nur im Bundesland Steiermark eine nennenswerte Prozentzahl an Stimmen. Splitterparteien wie die Sozialistische Linkspartei (SLP) oder die Partei der Arbeit (PdA) schaffen es über lokale Gruppen nicht hinaus. Eine aktive und starke Linke fehlt. Das neue Projekt »Aufbruch« will Abhilfe schaffen, am vergangenen Freitag und Samstag fand in Wien eine erste »Ak­tionskonferenz« statt.

»Aufbruch« hat seine Wurzeln in dem politischen Blog »Mosaik« und soll Einzelpersonen im ganzen Land in einer Bewegung von unten ve...

Artikel-Länge: 3015 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €