Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.06.2016 / Geschichte / Seite 15

Ein Lieblingsfeind

Vor 25 Jahren befasste sich ein Untersuchungsausschuss des Bundestags mit dem Wirken des DDR-Staatssekretärs Alexander Schalck-Golodkowski

Frank Schumann

Wir trafen uns in einem Restaurant im Berliner Nikolaiviertel, es war um die Jahrtausendwende. Alexander Schalck-Golodkowski, der ehemalige Staatssekretär, Offizier im Ministerium für Staatssicherheit und Leiter der Abteilung Kommerzielle Koordinierung (Ko-Ko) im Ministerium für Außenhandel der DDR, wirkte auf den ersten Blick launig wie immer. Auf den zweiten Blick jedoch erschien er ziemlich zerknirscht. Wenige Monate zuvor waren seine »Deutsch-deutschen Erinnerungen« in einem Hamburger Verlag erschienen. Er war sichtlich unzufrieden. Wie er mir nun erzählte, hatte er die erste Fassung seiner vermeintlichen Memoiren, die ihm vom Unternehmen vorgelegt worden war, verworfen. Daraufhin waren ihm zwei westdeutsche Ghostwriter zugeteilt worden. Auch mit dieser Darstellung war er unzufrieden. Doch da der Verlag drängelte, und er offenbar schon einen beachtlichen Vorschuss bekommen hatte, wollte er nicht zum zweiten Mal monieren – und stimmte schließlich zu. N...

Artikel-Länge: 8177 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €