Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.06.2016 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Partisanen des Sozialismus

Zu jW vom 25. Mai: »Wo geht’s zur ­Machtfrage?«

»Wo geht’s zur Machtfrage?«, wie der Bericht von Kai Köhler über das Treffen der Autoren (zwei Autorinnen waren auch dabei) im Berliner Brecht-Haus überschrieben wurde, ist nach meiner Wahrnehmung eine Frage, die während der zweieinhalb Tage nicht ernsthaft gestellt wurde. Vielmehr beschäftigte die kritischen Schriftsteller vordringlich die Frage, wie eine gesellschaftskritische realistische Literatur mit Zukunftspotential 1. aussehen sollte, und 2., wie sie in dem von Massenmedien dominierten Literaturbetrieb zur Wirkung gebracht werden könne.

Kai Köhler hat die wortreiche Ratlosigkeit der Autoren, die Bedeutungslosigkeit ihrer kritischen Arbeit im Mediengerausch betreffend, deutlich gemacht. Über die in der geschlossenen Sitzung am letzten Tag vorgebrachte Initiative konnte er nicht berichten, da die Autoren alle Rezensenten und Zuhörerinnen ausgeschlossen hatten.

Gegen die beklagte ...

Artikel-Länge: 5782 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €