03.06.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

»Die kurdische Idee ist sehr stark geworden«

Schwerpunkte der Jugendarbeit in Machmur sind politische Bildung und Selbstverteidigung. Gespräch mit Fadile Tok

Peter Schaber

Was sind die Haupttätigkeitsfelder der Jugendarbeit im Camp?

Momentan konzentrieren wir uns auf den Aufbau von Kommunen und die Stärkung von Bildungsaktivitäten. Wir schaffen zum Beispiel Möglichkeiten zur Fortbildung und bieten Selbstverteidigungskurse an, um im Fall der Fälle bereit zu sein.

In Nordkurdistan (den Kurdengebieten in der Türkei, jW) gibt es im Moment eine Revolu­tion, und die Jugend ist die Avantgarde dieser Revolution. Deshalb ist es sehr wichtig, ein Bewusstsein dafür aufzubauen und die Bildungsarbeit voranzutreiben. Dabei ist es entscheidend, zu verstehen, dass die Jugendarbeit hier nicht von oben herab funktioniert. Sehr oft haben Jugendliche aus dem Lager eigene Projekte, die sie dann einbringen und an denen alle gemeinsam mitwirken.

Das Studium revolutionärer Literatur gehört zur alltäglichen Arbeit Ihrer Organisation. Welche Texte bringen Sie den Jugendlichen nahe?

Die Schriften des Führers der kurdischen Befreiungsbewegung Abdullah Öca...

Artikel-Länge: 3985 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe